3. Oktober 2015: Winterreise – Bilder des Wendewinters

3. Oktober 2015: Winterreise – Bilder des Wendewinters

 

151003 Winterreise

Wir laden herzlich ein zu diesem Liederzyklus von Franz Schubert nach Texten von Wilhelm Müller in einer szenischen Aufführung mit Bildern des deutschen Wendewinters 1989/90.
Irene Schneider (Mezzosopran) und Anita Keller (Klavier) werden diese Lieder, in denen die extremen Stimmungsschwankungen eines unglücklich Verliebten zwischen überschwänglicher Freude und tiefster Verzweiflung bis hin zu völliger Hoffnungslosigkeit nachgezeichnet sind, intepretieren. In den letzten Jahren sind die Lieder zunehmend als eine Kritik am damals herrschenden System und damit als politische Aussage Schuberts gedeutet worden. Diese Ebene wird in unserer Aufführung (Regie: Holger Müller-Brandes,Ausstattung: Lars Reimers) durch die Bilder des Wendewinters erlebbar werden.

Irene Schneider hat an der ›Hochschule für Musik Carl Maria von Weber‹ in Dresden bei Elisabeh Wilke und an der ›Hochschule für Musik Hanns Eisler‹ in Berlin bei Professorin Jutta Schlegel studiert. Seit 1999 ist sie in verschiedenen Operninszenierungen zu hören gewesen, unter anderem beim Kurt-Weill-Festival in Dessau, am Opernhaus Halle und am Stadttheater Minden. Seit 2005 ist die Künstlerin eine international gefragte Konzert- und Oratorieninterpretin.

Anita Keller hat an der Leipziger ›Hochschule für Musik und Theater Felix Mendelssohn Bartholdy‹ bei Pro- fessor Günther Kootz im Hauptfach Klavier studiert. Seit 1985 ist sie als Korrepetitorin an der ›Hochschule für Musik Hanns Eisler‹ in Berlin tätig. Künstlerische Höhepunkte waren neben Konzerten in Deutschland, Tschechien, Polen, Spanien, Israel, Japan, der Islamischen Republik Iran sowie Haiti die Begleitung junger Sänger bei Meisterkursen von Prof. Eli- sabeth Schwarzkopf, Prof. Dietrich Fischer-Dieskau und Prof.Aribert Rei- mann.

Sonnabend, 3.Oktober,17:00 Uhr Friedenskirche Niederschönhausen
Freier Eintritt!  Spenden erbeten,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.